am 02.11.2021 von Bastian Döhne

Generalversammlung

Anbei der Bericht zur Generalversammlung 2019/2020 und 2020/21

Generalversammlung beim Skiverein Hindelang

SV Hindelang blickt bei Generalversammlung auf die Vereinsjahre 2020 und 2021 zurück. Trotz Coronakrise kein Stillstand im Verein.

„Im Jahr 2020 hatten wir noch Glück - aufgrund des späten Corona-Lock-Downs Mitte März fielen nur die Vereinsmeisterschaft Alpin und das Alpine Familienrennen aus“ informierte Vorsitzender Manfred Berktold bei der Generalversammlung über die Vereinsjahre 2020 und 2021 im Kurhaus Bad Hindelang. „Trotz Look-Down im Winter 2021 konnten oder mussten wir die Beine nicht hochlegen, da der geplante Telemark-Weltcup am Oberjoch unter strengen Hygieneregeln durchgeführt werden durfte“, so Berktold weiter. Nachdem einige geplante Weltcuporte wie Slowenien, Norwegen oder Russland aufgrund der Coronasituation ihre Veranstaltungen nicht abhalten konnten wurde entschieden, die top Verhältnisse sowie die hervorragende Organisation in Bad Hindelang zu nutzen, um einen Doppel-Weltcup durchzuführen und so eine Weltcup-Gesamtwertung sichern zu können. Und auch sonst überstand der Skiverein bisher relativ gut die Coronazeit. „Nur 12 Mitgliedsaustritte bei den Kleinen, die mal in das Vereinstraining reinschnuppern. Sobald das Kindertraining wieder los geht bin ich mir sicher, dass diese Zahl wieder ausgeglichen wird“, zeigte Berktold anhand einer Übersicht per Power-Point. Wie es sonst so aussieht im Verein, resümierten die beiden Ressortleiter in ihren Berichten:

Ski Alpin: Birgit Fersch, Chefin Alpin berichtete, dass in der Saison 2020 nicht Corona, sondern die Wetterverhältnisse das größte Problem gewesen seien. Aufgrund schwierigen Schneeverhältnissen durch ständige Wärmeeinbrüche mussten viele Trainingseinheiten und Rennen verschoben oder unter schwierigen Bedingungen durchgeführt werden. Trotzdem war man laut Fersch froh über die stattgefundenen Wettkämpfe, bei denen der SV Hindelang mit vorderen Plätzen beim Lena-Weiss-Cup, Geiger-Cup und Reischmann-Cup wieder zur Allgäuer Spitze zählte. 2021 fand dann coronabedingt so gut wie nichts statt. Lediglich 6 Trainingstage am Idealhang und Söllereck waren unter hohen Hygieneauflagen möglich. „Dafür traf man die Alpinen auch mal vermehrt beim Langlaufen oder Tourengehen an“, so Fersch.

Ski Nordisch: Im Langlaufbereich geht es laut Chef Nordisch, Flori Hatt trotz Corona weiter nach oben. Immer besser wird die Renngruppe, welche regelmäßig an regionalen Wettkämpfen teilnimmt. Die Einschränkungen aufgrund Corona waren bei den Langläufern nicht ganz so gravierend. Einzeltraining war aufgrund der guten Schneeverhältnisse durchgehend möglich. Für die kommende Saison plant Hatt mit seinen Schützlingen weitere Teilnahmen an überregionaler Veranstaltungen wie bayerische Langlaufmeisterschaften oder dem deutschen Schülercup stattfinden. Auch bei der Durchführung von Veranstaltungen sorgen die Nordischen des Hindelanger Skivereins mittlerweile allgäuweit für einen hervorragenden Ruf. Auch dieses Jahr fand der Auftakt in den Allgäuer Skiwinter mit dem im Oktober durchgeführten Bosch BKK Athletiktest in Bad Hindelang statt. Weitere Veranstaltungen folgen im Januar mit der Langlauf-Talentiade und der Bosch BKK Nordic Team Challenge.

Wahlen: Aufgrund der Doppelversammlung standen so gut wie die gesamte Führungsspitze zur Wahl. Wiedergewählt wurden 1. Vorsitzender Manfred Berktold, 2. Vorsitzender Matthias Kögel, Chef Nordisch Florian Hatt, Chef Kampfrichter Tobias Blanz, 1. Beisitzer Matthias Füß, 2. Beisitzer Florian Braunsch und 5. Beisitzer Hubert Holzheu. Nach 12jähriger Tätigkeit als Kassier gab Robert Fritzsche die geordneten Finanzen zufrieden in andere Verantwortung. Zu seinem Nachfolger wurde Florian Großer aus Bad Oberdorf gewählt. Auch Schriftführerin Sabine Müller-Walters stellte sich nicht mehr zur Wahl. Zur Nachfolgerin wurde einstimmig Mattli Fink aus Liebenstein gewählt.

Ehrungen: 25 Jahre: Matthias Kögel, Urban Blanz, Alexander Brutscher, Marina Gröschl, Kilian Haas, Dominik Haas, Katja Imminger, Manuela Diem, Patricia Simon, Johannes und Anna Epple, Manuel Reitberger-Blanz, Maximilian Kotz, Patrick Haberstock, Daniela Blanz, Brigitte Heckelmiller
40 Jahre: Josef und Johanna Lipp, Stefan Brutscher, Andreas Czapsky, Martin Ueth, Stefan Heckelmiller, Petra Haberstock, Robert Kennerknecht, Volker Oesterhelt, Robert und Kaspar Scholl, Karl-Wolf und Eva-Maria Tiebel, Helmut Wachter, Anton und Marcus Waibel, Sabine Geisteier, Wendelin Wechs, Patricia Müller, Tamara Landerer, Martin Haas
50 Jahre: Michael Heckelmiller, Xaver Hierl, Eduard Bentele, Brigitte Fink, Ulrich Reissler, Wolfgang Scholl, Juliane Loercher, Josef Wisser, Josef Blanz
60 Jahre: Ines Diem, Günther Rädler, Brigitte Kandler, Ernst Schmid, Sepp Schmid
70 Jahre: Franz und Konrad Heckelmiller, Gerhard Blanz, Christl Brutscher, Anton Endrass, Alois Haberstock, Peter Scholl, Hermann Schratz, Heinz Matheis, Maria Hosp, Anne-Charlotte und Anton Wachter, Karl Koller
80 Jahre: Karl Zillibiller

Derzeit geplante Veranstaltungen 2022:
o Skigymnastik für Erwachsene montags 19.30 Uhr in neuer Turnhalle
o 14., 21. Januar und 21. Februar: EWH-Cup
o 05. Januar: Langlauf-Talentiade und Bosch BKK Nordic Team Challenge
o 23. Januar: Geiger-Cup
o 04. Februar: Vereinslanglauf mit Familienwertung;
o 05. Februar: Jugendskitag
o 26. Februar: Grauschimmelderby
o 12. März: Lena-Weiß-Cup
o 13. März: Alpines Familienrennen und Vereinsmeisterschaft Alpin
o 19. März: Reischmann-Cup

Foto Ehrung (Bastian Döhne):
Für langjährige Treue wurden geehrt (hinten v. links): 1. Vorsitzender Manfred Berktold, Brigitte Kandler, Alois Haberstock, Christl Brutscher, Peter Scholl, Karl Koller, Franz Heckelmiller, Günther Rädler, Karl Zillibiller, 2. Vorsitzender Matthias Kögel

Wir verwenden Cookies
Wir und unsere Partner verwenden Cookies und vergleichbare Technologien, um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Dabei können personenbezogene Daten wie Browserinformationen erfasst und analysiert werden. Durch Klicken auf „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung zu. Durch Klicken auf „Einstellungen“ können Sie eine individuelle Auswahl treffen und erteilte Einwilligungen für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einstellungen  ·  Datenschutzerklärung  ·  Impressum
zurück
Cookie-Einstellungen
Cookies die für den Betrieb der Webseite unbedingt notwendig sind. weitere Details
Website
Verwendungszweck:

Unbedingt erforderliche Cookies gewährleisten Funktionen, ohne die Sie unsere Webseite nicht wie vorgesehen nutzen können. Das Cookie »TraminoCartSession« dient zur Speicherung des Warenkorbs und der Gefällt-mir Angaben auf dieser Website. Das Cookie »TraminoSession« dient zur Speicherung einer Usersitzung, falls eine vorhanden ist. Das Cookie »Consent« dient zur Speicherung Ihrer Entscheidung hinsichtlich der Verwendung der Cookies. Diese Cookies werden von SV Hindelang auf Basis des eingestezten Redaktionssystems angeboten. Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Cookies die wir benötigen um den Aufenthalt auf unserer Seite noch besser zugestalten. weitere Details
Externe Videodienste
Verwendungszweck:

Cookies die benötigt werden um YouTube Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Google LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 179 Tage gespeichert.
Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

Cookies die benötigt werden um Vimeo Videos auf der Webseite zu integrieren und vom Benutzer abgespielt werden können.
Anbieter: Vimeo LLC
Verwendte Technologien: Cookies
Ablaufzeit: Die Cookies werden bis zu 1 Jahr gespeichert.

Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy